Medien Übereinstimmung

/media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=2582
  • 93 views

  • 0 comments

  • 0 favorites

Produktion Video/TV aus dem Studiengang Medienwirtschaft.

Organversagen – eine heikle Angelegenheit. Es passiert oft, leider zu oft. Jeder kann ganz plötzlich betroffen sein! Doch was tun, wenn das Schicksal so entscheidet? Der 21-Jährige Simon Nadler besitzt seit dem 14. November 2017 nach einer Transplantation nun drei Nieren. Im Frühjahr 2017 wurde bei einer Routineuntersuchung beim Hals-Nasen-Ohren Arzt eine Veränderung an seiner Schleimhaut festgestellt, woraufhin der Hausarzt seine Blutwerte überprüfte. Es folgte die Diagnose, dass seine Nieren weniger als 10% funktionierten. Der junge Mann Stand vor einer Wahl: Entweder jahrelange Dialyse und eine deutlich geringere Lebenserwartung oder eine Organspende. Bereitwillig stellten sich seine Eltern zur Verfügung und ließen sich testen. Der 49-Jährige Hartmut Nadler, erwies sich als geeigneter Lebensspender, da die Werte von Vater und Sohn zu 100% übereinstimmten. Somit konnten aufwendige Anpassungsbehandlungen erspart bleiben und nur innerhalb eines Jahres konnte der Prozess abgeschlossen werden. Während des Kurzfilms kann der Zuschauer die Transplantation im Klinikum Stuttgart - Katharinenhospital hautnah mitverfolgen. Man erhält Einblicke bei der Entnahme und dem Einsatz des Organs, sowie kurze Szenen zu dem anschließenden Reha-Aufenthalt des Sohnes in der MediClin Staufenburg Klinik in Durbach. Die Ausschnitte werden von den Erfahrungen des Spenders aus dem vergangenen Jahr begleitet. Neben Informationen zu dem plötzlichen Schicksalsschlag und der Behandlung, berichtet Hartmut Nadler unter anderem darüber, wie die Familie mit der Situation umgegangen ist. Obwohl er nur noch eine Niere besitzt, bereut er es nicht, diesen Schritt gewagt zu haben: „Das Schönste überhaupt ist, dass man im Familienverbund helfen kann.“ Er hat keinerlei Einschränkungen durch den Eingriff und ist sich bewusst, durch diese Tat seinem Sohn eine deutlich bessere Lebensperspektive ermöglicht zu haben. Nun gilt es jedoch abzuwarten und zu hoffen, dass es bei dem jungen Simon in dem kommenden Jahr zu keiner Abstoßungsreaktion kommt.

 
Mehr Infos unter www.hdm-stuttgart.de/mw Hochschule der Medien
Ein Film von: Valeria Aliev, Marius Hergarten, Selina Schmidt, Nico Zimmermann
Protagonisten: Hartmut und Simon Nadler
Wintersemester 2017 / 2018

Tags:
Kategorien: Gesellschaft