Medien Claus Kleber Antrittsvorlesung Uni Tübingen

/media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=1512
  • 1648
  • 0
Share

"Blickfeldverengung ist profitabler als Horizonterweiterung"

Wie personalisierte Werbung und die Algorithmen von Google, Facebook und Co. sich auf unseren Medienkonsum und den Journalismus auswirken skizziert ZDF heute journal Moderator Claus Kleber in seiner offiziellen Antrittsrede an der Universität Tübingen. Auf Dauer könne nur qualitativ hochwertiger und transparenter Journalismus überleben. Kleber begreift die sozialen Medien auch als Chance für den Journalismus. So zeigt sich der neue Honorarprofessor trotz der großen Herausforderung optimistisch und zudem voller Vorfreude, mit Studierenden zu arbeiten.

Mitschnitt der Antrittsvorlesung "Rettet den Journalismus! Wozu?", Prof. Claus Kleber, 2. Juni 2015, Festsaal Neue Aula.

Aufzeichnung: Xenia Brenner, Alicia Gebauer, Oliver Lichtwald, Matti Megerle, Carsten Zühlsdorf (Ausbildungsverbund SWR - Universität Tübingen); Schnitt: Anna Ross (CampusTV). © 2015 Institut für Medienwissenschaft und Zentrum für Medienkompetenz, Eberhard Karls Universität Tübingen

www.facebook.com/ctvtue

www.uni-tuebingen.de/zfm

Zeige mehr

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010