Kategorien Wissenschaft Künstliche Intelligenz in der Umweltforschung

/media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=3051
  • 197 views

  • 0 favorites

Aus Luftaufnahmen Vegetation, Feuchtigkeit oder Zusammensetzung des Bodens berechnen: Das soll in Zukunft mittels Künstlicher Intelligenz (KI) möglich sein. Mithilfe der gewonnenen Informationen könnten die Trinkwasserversorgung gesichert oder Landwirte bei ihrer Arbeit unterstützt werden. An dieser Zukunftsvision forscht Felix M. Riese, Doktorand am Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung (IPF) des KIT. Um reale Messergebnisse als Trainingsdaten für die KI zu bekommen, reiste er mit einem Team nach Peru, um dort im Hochland Messungen per Drohne aus der Luft und am Boden vorzunehmen. Mehr Info auf http://www.ipf.kit.edu, im Podcast (https://techtiefen.de/18-fernerkundun...)

Tags:
Kategorien: Umwelt, Wissenschaft
Interview mit: Felix M. Riese
Stadt: Kartlsruhe

Mehr Medien in "Wissenschaft"